Starseite
Unternehmen
Produkte
Bestellung
Kontakt
Anfahrt
Steinbruch Blauenthal
     
 
STEINBRUCH BLAUENTHAL
 
 
DAS ROTE GOLD SACHSENS
 
     
  Wenige Kilometer südlich von Aue im Erzgebirge wird innerhalb des Eibenstocker Granitmassivs ein gleichkörniger, hellroter bis lachsfarbener Granit gefördert.

Das Gefüge ist mittelkörnig, typisch sind einzelne gröbere, bräunlichtransparente Quarzkörner.
Hauptkomponente ist der farbgebende Alkalifeldspat, nur untergeordnet ist etwas weißer Plagioklas wahrzunehmen. Akzessorisch treten Apatit, Zirkon, Muscovit, Turmalin und Topas auf.
Ähnlich wie beim vorangegangenen Beispiel lag nach der Wende der Haupteinsatz im Bereich Straßen- und Wegebau.

Inzwischen wurden beide Werksteine jedoch für Architektur, Grabanlagen und Gartengestaltung wiederentdeckt.

[ Panoramabild Steinbruch Blauenthal ]
 
     
     
 
     
     
 
     
    GRANITE

Granite (von lat. Granum, „Korn“) sind massige und relativ grobkristalline magmatische Tiefengesteine (Plutonite), die reich an Quarz und Feldspaten sind, aber auch dunkle Minerale, zum Beispiel Glimmer, enthalten.

Der Merkspruch „Feldspat, Quarz und Glimmer, die drei vergess’ ich nimmer“ gibt die Zusammensetzung von Granit vereinfacht wieder. Granit entspricht in seiner chemischen und mineralogischen Zusammensetzung dem vulkanischen Rhyolith.

Granit tritt gewöhnlich massig auf und kann durch horizontal und vertikal verlaufende Klüfte in Blöcke zerlegt sein, seltener ist Granit in der Nähe der oberen Grenze der Intrusion plattig ausgebildet.
[ Text wikipedia.de ]
 
         
     
           
  Steinbruch Blauenthal
Talstrasse
08318 Blauenthal
Telefon: + 49 (0) 151 / 12574451
Preisabsprache: + 49 (0) 3771 / 28 63 46
E-Mail: info@phoenix-bau-aue.de